Film selbst entwickeln – welcher Entwickler?

Einen etwas aufwendigeren Versuch habe ich in Braunschweig mit dem Team von der Firma Spürsinn und den Absolut Analog Leuten gestartet.

 

 

 

 

 

 

Mit mehr als 10 verschiedenen Entwicklern ging die Gruppe an den Start.

Die von mir eingesetzten Filme waren TRIX und efke 25 /50, die Entwickler waren Agfa Rodinal R09, Tetenal Neofin blau, Spur SD2525, MixTour MT134 sowie der neue HCD Entwickler.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Auswahl meiner Ergebnisse habe ich mit dem Flickr-Tag ‘Analog Developer Check’ in jeweils einer unbearbeiteten Fassung (Straight out of Scanner SOOS, Scan mit mind. 3200 dpi, 16-bit Graustufen als TIFF, ohne Schärfung im Scanner) und einer in Lightroom mit geringem Zeitaufwand optimierten Fassung versehen.

In den jeweiligen Tags der Bilder gibt Details (Entwicklungszeiten und Temperaturen usw.).

 

 

 

 

 

 

 

 

Als vorläufiges Resumee für mich (der Vergleich ist noch nicht zu Ende): TRIX und efke 25 / 50 rocken mit Spur SD2525, ganz besonders mit dem FeinkornV2 der MixTour. An den neuen HCD laß ich auch nichts kommen, ob er in meiner Geschmackswelt mit dem FeinkornV2 / MixTour mithalten kann, werde ich noch austesten.

Ich freue mich auf Feedback. Falls Ihr von Flickr-Gruppen oder -Threads wißt, in denen solchen Beispiele auch gezeigt werden, freue ich mich auf Eure Flickr Mail – denn das Lernen geht weiter.

Carsten

About the author

Enjoying to travel the world, meeting local people and network with other photographers.

Hinterlasse eine Antwort